Energiekonzept Vaterstetten


Für eine regenerative Wärme- und Stromversorgung bis zum Jahr 2030!
 
In der Gemeinderatssitzung vom Mai 2018 wurde ein sehr tiefgreifendes und fundiertes Konzept zur Energieversorgung von Vaterstetten durch das Ingenieurbüro „Team für Technik“ vorgestellt. Diese Untersuchung kam zu dem Ergebnis, dass aufbauend auf dem bisher vorhandenen und in der Umsetzung befindlichen Nahwärmenetz eine Wärmeversorgung mit 75 Prozent erneuerbaren Energien und beim Strom sogar mit 100 Prozent technisch gut umsetzbar und vor allem wirtschaftlich solide möglich ist. Der Gemeinderat fasste den einstimmigen Beschluss, dass das Kommunalunternehmen Gemeindeentwicklung Vaterstetten, die durch das Team für Technik empfohlene Variante unter den aufgezeigten wirtschaftlichen Konditionen, umsetzen soll. Im Gemeinderat kam auch klar zum Ausdruck, dass zügig mit der Umsetzung des Konzeptes begonnen werden soll. 

Die Auswahl des Fachbüros,  das innovative und wirtschaftliche Möglichkeiten der Energieversorgung aufzeigen sollte, erfolgte nach mehreren Gesprächen zwischen Vertretern der Energiewende Vaterstetten, dem Kommunalunternehmen, dem Umweltamt und dem Klimaschutzmanager der Gemeinde Vaterstetten. 

Die Ausarbeitung des Konzeptes begann im Juni 2017 und wurde nun nach ca. einem jahr Bearbeitungszeit abgeschlossen. Unterstüzt wurde die Erarbeitung dieser Studie dank einer Förderung  durch das Bayrische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie im Rahmen des Programms Energiekonzepte und kommunale Energienutzungspläne.

Die detalierten Ergebnisse des Energiekonzeptes können HIER nachgelesen werden.

Im Zeitraum vom 16. bis 29 können die Ergebnisse auch in der Ausstellung „Fazination Energiewende“ im Lichthof des Rathauses nachgelesen werden.

Hier geht es zum Abschlussbericht des Versorgungskonzeptes ->pdf 

Team für Technik

Projektträger Bayern