Landespflegegeld: Bayern zahlt 1.000,00 € im Jahr!

2018 bringt der Freistaat Bayern mit dem neuen Pflegepaket das Landespflegegeld an den Start. Damit erhalten Pflegebedürftige jährlich 1.000,00 € zusätzlich zu den regulären Pflegeleistungen.


Das Landespflegegeld wird das erste Mal frühestens im September 2018 ausbezahlt, und danach automatisch wieder nach einem Jahr.

Die Auszahlung ist abhängig vom Datum der Antragsgenehmigung. Wer also zum Beispiel das erste Mal im Juni 2019 Landespflegegeld erhalten hat, wird das nächste Mal im Juni 2020 Landespflegegeld erhalten.

Die Weiterzahlung der Pflegeleistung in den darauffolgenden Jahren erfolgt automatisch, es muss also kein neuer Antrag gestellt werden.

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen, um das Landespflegegeld zu erhalten:

- es muss mindestens ein genehmigter Pflegegrad 2 (oder höher) vorliegen. Wer keinen Pflegegrad hat, sollte prüfen, ob die Pflegebedürftigkeit nicht doch so hoch ist, dass ein Pflegegrad gerechtfertigt wäre.

- Der Hauptwohnsitz muss zum Zeitpunkt der Antragstellung in Bayern sein.

- Es muss ein schriftlicher Antrag gestellt werden.

Antragsformulare können unter

http://www.landespflegegeld.bayern.de/Antrag.pdf  heruntergeladen, bei den Finanzämtern, Landratsämtern, dem Zentrum Bayern Familie und Soziales angefordert, oder bei der Gemeinde Vaterstetten, Sachgebiet Renten und Soziales auf Zimmer Nummer 12 abgeholt werden. Die Antragstellung ist ab sofort möglich. Der Bescheidversand erfolgt ab Ende August.

Sie müssen dem Antrag jeweils folgende Unterlagen in Kopie beifügen:

- gültiger Personalausweis oder Reisepass

- vollständigen Bescheid der Pflegekasse über die Genehmigung eines Pflegegrades 2 oder mehr

- Wird der Antrag durch einen Bevollmächtigten gestellt, muss die Vollmacht oder der Betreuerausweis beigefügt werden

Den Antrag senden Sie bitte an die Landespflegegeldstelle, 81050 München.

Voraussichtlich ab Mitte Juli besteht auch die Möglichkeit, den Antrag online zu stellen. Sie müssen sich dazu mittels des neuen Personalausweises und eines entsprechenden Kartenlesegerätes authentifizieren. Die notwendigen Nachweise müssen Sie einscannen und dem Online-Antrag beifügen.

Die Gewährung des Landespflegegeldes erfolgt unabhängig davon, ob der Pflegebedürftige zu Hause gepflegt wird, oder im Pflegeheim.

Nähere Informationen finden Sie im Internet auch unter http://landespflegegeld.bayern.de oder https://www.pflege-durch-angehoerige.de/landespflegegeld-bayern/