Fahrradständer Vaterstetten Bahnhof

Willkommen Gast.


Registrieren
 
Forenübersicht > Diskussionsforum > Fahrradständer Vaterstetten Bahnhof
 

Fahrradständer Vaterstetten Bahnhof

Niels Ziegler
  • Registriert am: 01.01.2015
  • Beiträge: 2
  • Themen: 1
21.07.2017 um 13.50 Uhr geschrieben von Niels Ziegler
Hallo Gemeinde, wie in so vielen Ortschaften entlang der S-Bahn, scheint sich die Nutzung von Fahrrädern für den Weg zum Bahnhof, auch in Vaterstetten, immer weiter zu erhöhen. Ich konnte schon lange nichts mehr zu diesem Thema in den Bekanntmachungen oder lebendiges Vaterstetten lesen. Wie steht es um die Planungen, die Anzahl der Fahrradständer zu erhöhen? Nach 8 Uhr morgens muss ich eigentlich immer außerhalb der Fahrradständer parken, also entweder im Gebüsch, an irgendwelchen Zäunen oder neben den KFZ Stellplätzen. Da besteht dann die Gefahr, ein Auto zu beschädigen. Andere parken die Zugangswege voll, dann liegen die Fahrräder auf bzw. im Weg. Diebstahl wird auch einfacher, wenn ich es nicht mal irgendwo anbinden kann, sondern abeschlossen frei stehen lassen muss. Dann können die Diebe das Fahrrad einfach einpacken und später öffnen. Auch gegen Diebstahl und Vandalismus scheint es null Konzepte zu geben. Letzte Woche wurden mir beide Reifen zerstochen. Das passiert mir aber "nur" alle 2-3 Jahre. Vermutlich hat es dazwischen andere erwischt.
 

Gemeinde Vaterstetten
  • Registriert am: 01.01.2008
  • Beiträge: 11
  • Themen: 3
kommentiert von Gemeinde Vaterstetten am 09.08.2017 um 11.44 Uhr
Hallo Herr Ziegler,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Da der Parkdruck der von Fahrrädern in der Gemeinde Vaterstetten immer höher wird, wurde im Straßenverkehrsausschuss bereits ein Beschluss gefasst.
Die Südseite des Vaterstettener Bahnhofes wird eine Doppelstockanlage bekommen.

Auf der anderen Seite, sowie am Baldhamer Bahnhof wird nach Prioritäten (laut Beschluss) abgearbeitet. Es sollen jedoch auch mehr Stellplätze enstehen.

Über die Anzahl der Stellplätze, sowie einen Fertigstellungstermin können wir aktuell noch keine Aussage treffen.

Vielen Dank
Gemeinde Vaterstetten
 

nielsziegler
  • Registriert am: 01.02.2018
  • Herkunft: Vaterstetten
  • Beiträge: 1
  • Themen: 0
kommentiert von nielsziegler am 09.08.2018 um 12.17 Uhr
Mein letzter Beitrag ist ja bereits eine Weile her, und tatsächlich wurden am Vaterstettener Bahnhof ja neue, ich nenns mal doppelstöckige Fahrradständer aufgebaut. Leider hat das außerhalb der Ferienzeit nur wenig Entlastung gebracht. Die Fahrräder stehen weiterhin auf der Länge des Fußgängerwegs hinunter zur Unterführung am Handlauf, oder auf dem Gehweg an der Strasse, oder im Gebüsch neben der Lärmschutzwand.
Netterweise wurde auch noch der Zugang zu den überdachten Abstellplätzen auf der Südseite durch das riesige Ankündigungsschild der Bahn erschwert, das auf die Arbeiten zum Lärmschutz hinweist.

War das bereits alles an Erweiterungen, oder sind noch weitere Vorhaben in Planung?
 

WolfSarah
  • Registriert am: 23.08.2018
  • Herkunft: Vaterstetten
  • Beiträge: 2
  • Themen: 0
kommentiert von WolfSarah am 23.08.2018 um 15.17 Uhr
Sehr geehrter Herr Ziegler,

die Gemeinde ist sich dem steigenden Parkdruck für Radfahrer bewusst und hat in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Verkehr hinsichtlich Verbesserungsmaßnahmen eine Prioritätenliste ausgearbeitet. Diese war Inhalt der Sitzung des Straßen- und Verkehrsausschusses am 06.12.2016. Es wurde beschlossen, die Verwaltung zu beauftragen, die aufgelisteten möglichen Standorte für Fahrradabstellplätze der Priorität nach abzuarbeiten. Die Liste beinhaltet die Errichtung zusätzlicher Abstellmöglichkeiten für Radfahrer an den Bahnhöfen Vaterstetten und Baldham. Die Doppelstockparker in Vaterstetten sowie die Einhausung der vorhandenen Abstellmöglichkeit in Baldham Nord (Kastanienweg) waren Priorität 1 und wurden ausgeführt.

Die Kosten für den Rückbau der vorhandenen Stellplätze an der Nordwest-Seite des Bahnhofes sowie für die Errichtung von Doppelstockparkern (2 Reihenanlagen je 148 Stellplätze) auf der gleichen Fläche (Priorität 2) wurden bereits ermittelt und nach Bereitstellung der finanziellen Mittel könnte diese Maßnahme ausgeführt werden.

Demnächst wird die Verwaltung die Anmietung eines Grundstücks an der Zugspitzstraße prüfen und die Kosten für die Errichtung von ca. 100 Doppelstockparkern eruieren (Priorität 3).

Die Verwaltung wird in Priorität 4 einen Kostenvoranschlag für den Rückbau der vorhandenen Radstellplätze an der Südost-Seite des Bahnhofs (im Eigentum der Bahn) und die Errichtung von Doppelstockparkern (3 Reihenanlagen mit je 28 Stellplätzen) einholen. Zur Umsetzung dieser Maßnahme ist ein Gestattungsvertrag mit der Deutschen Bahn nötig. Zudem soll von der Gemeinde Grasbrunn eine Kostenbeteiligung an dieser Maßnahme gefordert werden.

Abgewägt wird auch die Umwandlung eines oder mehrerer Pkw- in Radstellplätze im Parkhaus Vaterstetten.

Wir weisen darauf hin, dass alle Maßnahmen hinsichtlich ihrer Finanzierung und Durchführbarkeit mit dem jeweils zuständigen Haushalts-/ Finanzausschuss zu klären sind. Insofern haben wir nur geringen Einfluss auf den Zeitpunkt der Umsetzung der genannten weiteren Abstellmöglichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Gemeinde Vaterstetten
 

WolfSarah
  • Registriert am: 23.08.2018
  • Herkunft: Vaterstetten
  • Beiträge: 2
  • Themen: 0
kommentiert von WolfSarah am 23.08.2018 um 15.21 Uhr
Sehr geehrter Herr Ziegler,

die Gemeinde ist sich dem steigenden Parkdruck für Radfahrer bewusst und hat in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Verkehr hinsichtlich Verbesserungsmaßnahmen eine Prioritätenliste ausgearbeitet. Diese war Inhalt der Sitzung des Straßen- und Verkehrsausschusses am 06.12.2016. Es wurde beschlossen, die Verwaltung zu beauftragen, die aufgelisteten möglichen Standorte für Fahrradabstellplätze der Priorität nach abzuarbeiten. Die Liste beinhaltet die Errichtung zusätzlicher Abstellmöglichkeiten für Radfahrer an den Bahnhöfen Vaterstetten und Baldham. Die Doppelstockparker in Vaterstetten sowie die Einhausung der vorhandenen Abstellmöglichkeit in Baldham Nord (Kastanienweg) waren Priorität 1 und wurden ausgeführt.

Die Kosten für den Rückbau der vorhandenen Stellplätze an der Nordwest-Seite des Bahnhofes sowie für die Errichtung von Doppelstockparkern (2 Reihenanlagen je 148 Stellplätze) auf der gleichen Fläche (Priorität 2) wurden bereits ermittelt und nach Bereitstellung der finanziellen Mittel könnte diese Maßnahme ausgeführt werden.

Demnächst wird die Verwaltung die Anmietung eines Grundstücks an der Zugspitzstraße prüfen und die Kosten für die Errichtung von ca. 100 Doppelstockparkern eruieren (Priorität 3).

Die Verwaltung wird in Priorität 4 einen Kostenvoranschlag für den Rückbau der vorhandenen Radstellplätze an der Südost-Seite des Bahnhofs (im Eigentum der Bahn) und die Errichtung von Doppelstockparkern (3 Reihenanlagen mit je 28 Stellplätzen) einholen. Zur Umsetzung dieser Maßnahme ist ein Gestattungsvertrag mit der Deutschen Bahn nötig. Zudem soll von der Gemeinde Grasbrunn eine Kostenbeteiligung an dieser Maßnahme gefordert werden.

Abgewägt wird auch die Umwandlung eines oder mehrerer Pkw- in Radstellplätze im Parkhaus Vaterstetten.

Wir weisen darauf hin, dass alle Maßnahmen hinsichtlich ihrer Finanzierung und Durchführbarkeit mit dem jeweils zuständigen Haushalts-/ Finanzausschuss zu klären sind. Insofern haben wir nur geringen Einfluss auf den Zeitpunkt der Umsetzung der genannten weiteren Abstellmöglichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Gemeinde Vaterstetten