Breitbandausbau Vaterstetten

Breitbanderschließung Gemeinde Vaterstetten


In dieser Rubrik erfahren sie alle Informationen rund um den geplanten
Breitbandausbau der Gemeinde Vaterstetten.
 

Erste Entscheidungen zum Glasfasernetz in Vaterstetten
Vaterstetten, 10.10.2018. Die Vorbereitungen für das Projekt „flächendeckendes Glasfasernetz“ in Vaterstetten schreiten voran. So finden derzeit ein regelmäßiger Informationsaustausch und regelmäßige Treffen auf der Arbeitsebene statt.  Derzeit werden u. a.  verschiedene Optionen bzgl. der Situierung des zentralen Verteilpunkt für das Glasfasernetz geprüft und es fand diesbezüglich bereits ein erster Ortstermin statt. Des Weiteren wird der Gestattungsvertrag zur Nutzung der öffentlichen Fläche für Errichtung des Glasfasernetzes verhandelt und es ist beabsichtigt diesen zeitnah dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorzulegen.

Das technische Konzept des Netzwerkes wird auf der Grundlage des von der Gemeinde erstellten „Masterplanes Glasfasernetz“ zurzeit überarbeitet.

Für die Errichtung des FTTH (Fiber to the Home) Netzwerkes (Glasfasernetz) ist es erforderlich, dass die Hauseigentümer eine Grundstückseigentümererklärung (GEE) gegenüber dem Netzbetreiber unterzeichnen, mit der sie dem Anschluss ihrer Gebäude an das Glasernetz zustimmen. 

Gemeinsam mit der Gemeinde Vaterstetten wird der Netzbetreiber die Hauseigentümer und Mieter rechtzeitig und umfassend über den weiteren Fortschritt informieren. Eine Informationsveranstaltung für Gebäudeeigentümer, Hausverwalter und interessierte Kunden wird vorbereitet. 

Stand: 25.05.2018

In der Gemeinderatssitzung am 17.05.2018 wurde nun endlich der Masterplan vorgestellt. Die Präsentation dazu können Sie sich hier herunterladen. Der Masterplan bietet die Arbeitsgrundlage für den flächendeckenden Glasfaserausbau im Gemeindegebiet Vaterstetten. Wichtig zu wissen ist, dass es sich dabei nicht um einen konkreten Ausbauplan handelt. Ein Ausbauplan wird Zug um Zug auf Basis des Masterplans erstellt.

Stand: 16.05.2018

Vaterstetten erhält flächendeckendes Glasfasernetz

Per einstimmigen Beschluss hat sich der Gemeinderat entschlossen, die Gemeinde Vaterstetten in die Gigabitgesellschaft zu führen. Dies teilte Zweiter Bürgermeister Martin Wagner, der im Rathaus Vaterstetten auf Bürgermeisterebene für das Thema Breitbandausbau zuständig ist, mit.
Ausgangspunkt und Grundlage des Beschlusses war das Angebot der Firma NGN GmbH von Anfang April, „das Gemeindegebiet Vaterstetten im Gesamtbereich Ihrer Zuständigkeit flächendeckend mit Glasfaser bis in die Gebäude (FTTB) auszubauen“. Der Ausbau mit Glasfaser in den Gebäuden (FTTH) könne entweder durch die Gebäudeeigentümer selbst oder durch eine örtliche Partnerfirma der NGN GmbH entsprechend dem Stand der Technik erfolgen.
Das Netz werde für die Kunden zunächst eine symmetrische Bandbreite (Upload- gleich Downloadgeschwindigkeit) bis zu einem Gigabit pro Sekunde ausgelegt sein und bei Bedarf auch erweitert werden. Der technische Ausbau werde vorrangig in den bislang breitbandig unterversorgten Gemeindeteilen begonnen und vorangetrieben werden. Die Bandbreiten würden entsprechend dem Bedarf der Kunden vom Diensteanbieter NGN GmbH in mehreren marktüblichen Tarifen zur Verfügung gestellt werden.
Um die Kunden- und Bürgernähe zu gewährleisten habe die Gemeinde durchgesetzt, dass die NGN Projektgesellschaft in Vaterstetten ihren Sitz hat. Von dort werden über das örtliche Projektbüro u.a. die Kundenberatung, Werbung, das Marketing und sonstigen Aktivitäten erledigt.
Der Zeitplan für die Umsetzung und Realisierung des Gemeinderatsbeschlusses werde nun zeitnah von der Verwaltung in enger Abstimmung mit der NGN GmbH abgestimmt, erklärte Zweiter Bürgermeister Wagner weiter. Dabei sei besonders hervorzuheben, dass das zu bauende Glasfasernetz, allen Ansprüchen von „Open Access“ genügen werde, das heißt, für alle Anbieter und Dienste offen sein werde.
Abschließend versicherte der Zweite Bürgermeister, dass alle notwendigen Informationen über die Angebote, Tarife etc. in Informationsveranstaltungen, Informationsbroschüren, Öffentlichkeitsarbeit in den Ortsteilen sowie über das Projektbüro in Vaterstetten sowie die NGN Homepage für die Bürger und potentiellen Kunden zugänglich gemacht würden, „sobald die weiteren Schritte im Laufe des Sommers ausverhandelt und definiert sind“.

Stand: 25.09.2017:

Die Telekom wird mit dem VDSL-Ausbau des sogenannten Nahbereichs (Kunden, die direkt an den Hauptverteiler der Vermittlungsstelle angeschlossen sind) ab April 2018 beginnen. Witterungsbedingt kann der Ausbau eventuell auch schon 1-2 Monate früher beginnen. Danach werden nach Aussage der Telekom auch für die Haushalte im Nahbereich Bandbreiten von mindestens 50 MBit/s verfügbar sein.

Stand: 01.06.2017:
Die Gemeinde Vaterstetten wird einen Masterplan für die flächendeckende Versorgung mit Glasfasertechnik erstellen. Entsprechende Fördermittel wurden dafür bereits beantragt und am 18.05.2017 auch bewilligt. 

Das beauftragte Planungsbüro hat bereits mit Arbeit begonnen, mit den Ergebnissen rechnen wir bis zum Herbst diesen Jahres

Stand 07.02.2017: 
Im Folgenden soll kurz aufgezeigt werden, welche Rolle eine Gemeinde wie Vaterstetten im Themenfeld Breitbandversorgung/ -ausbau einnimmt, über welche Einflussmöglichkeiten sie verfügt und wie sie in den letzten Jahren tätig war bzw. was in den letzten Jahren passiert ist.

Breitband pdf
 

Stand 16.03.2016:
Die Bundesnetzagentur hat in der Angelegenheit Ausbau Breitbandversorgung in den Ortsteilen Baldham und Vaterstetten nach circa einem dreiviertel Jahr nunmehr endgültig entschieden und der Deutschen Telekom den Zuschlag erteilt. Nun baut die Telekom ihr Netz in Vaterstetten in den Ortsteilen Vaterstetten und Baldham aus. Rund 9.000 Haushalte werden davon ab Ende 2016 profitieren. Außerdem setzt die Telekom beim Ausbau neueste Technik ein. Dadurch wird Vaterstetten in den Ortsteilen Vaterstetten und Baldham Vectoring-fähig. Vectoring ist ein Datenturbo auf dem Kupferkabel. Dadurch verdoppelt sich das maximale DSL-Tempo beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich das Tempo sogar auf bis zu 40 MBit/s. Das ist besonders wichtig, weil die Menschen das Internet heute aktiv nutzen und immer mehr Fotos, Videos und Musik über das Netz austauschen. Weitere Informationen für Medienvertreter: www.telekom.com/medien und www.telekom.com/fotos

Breitband pdf

Stand 17.03.2016:
Auf Wunsch der Gemeinde wurde kurzfristig das neue Gewerbegebiet Parsdorf im Herbst 2015 zusätzlich von der AVACOMM mit Glasfaser ausgebaut. Somit stehen dort nun auch für kleinere Unternehmen hochwertige Glasfaseranschlüsse bis ins Gebäude zu günstigeren Konditionen zur Verfügung. Die ersten Gewerbebetriebe wurden Anfang Oktober angeschlossen.

Breitband pdf

Stand 23.05.2016:
Telekom startet Vectoring-Ausbau in den Ortsteilen Vaterstetten und Baldham
Die Telekom hat jetzt mit den Ausbauarbeiten in den Ortsteilen Vaterstetten und Baldham begonnen. Rund 9000 Haushalte erhalten ab Ende 2016 Zugang zu schnellen Internet-Anschluüssen. Je nachdem, wie weit der Kunde vom Verteilerkasten entfernt wohnt, werden mit Vectoring bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload erreicht.

Medieninformation der Telekom

Stand 15.11.2016:
Es ist soweit: Die neuen schnellen Internet-Anschlüsse in Vaterstetten in den Ortsteilen Vaterstetten und Baldham stehen jetzt zur Verfügung. Davon profitieren rund 9.000 Haushalte. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud ist bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s.

Medieninformation der Telekom