Zuschussprogramm für umweltfreundliche Investitionen


Randstreifenprogramm

  1. Die Gemeinde zahlt auf Antrag an die Landwirte für landwirtschaftliche Flächen innerhalb der Gemeinde Vaterstetten 0,10 € pro m² und Jahr.

    Der Antragsteller verpflichtet sich dabei folgende Bewirtschaftungsauflagen zu erfüllen:
     
    a)  Verzicht auf jegliche Düngung und Pflanzenschutz auf der Antragsfläche.
    b)  Heckenanpflanzungen werden angestrebt.
     
  2. Flächen, die durch das kommunale Randstreifenprogramm gefördert werden, können nach Angaben des Amtes für Landwirtschaft Ebersberg nicht als Stilllegungsflächen nach der Kulturpflanzenregelung anerkannt werden. 
     
  3. Pro Bewirtschafter wird eine Honorierung bis zu maximal 1.000 € pro Jahr gewährt.
     
  4. Durch den Leiter des Sachgebietes Umwelt- und Naturschutz wird überprüft ob die Maßnahmen sinnvoll sind (z.B. in der Nähe von Waldflächen oder Hecken- und Feldgehölzen).

Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Kuhn