Auskunftssperre nach dem Bayerischen Meldegesetz
 

Das Einwohnermeldeamt ist berechtigt an Dritte einfache Melderegisterauskünfte zu erteilen.

Unter bestimmten Voraussetzungen darf das Einwohnermeldeamt auch erweiterte Melderegisterauskünfte erteilen.

Das Meldegesetz räumt dem Meldepflichtigen die Möglichkeit ein, unter bestimmten Voraussetzungen eine Auskunftssperre einzutragen.

In welchen Fällen kann man eine Auskunftssperre beantragen?
 
Welche Unterlagen benötige ich?

Widerspruch gegen die Erteilung von Auskünften aus dem Melderegister über das Internet



Gebühren:
Die Eintragung einer Auskunftssperre in das Melderegister erfolgt kostenfrei.
Ansprechpartner:
Frau Frahammer, Evi Telefon 0 81 06 / 383 - 440    
Frau Frank, Corinna Telefon 0 81 06 / 383 - 425    
Frau Guggenberger, Sabine Telefon 0 81 06 / 383 - 405    
Frau Hartmann, Marlies Telefon 08106 / 383 430    
Frau Schmid, Christine Telefon 0 81 06 / 383 - 435    
Herr Schwinghammer, Markus Telefon 08106 / 383 - 445    
 
Zuständiges Amt:
Pfeil rechts Melde- und Passamt, Wahlen, Feuerwehrwesen, Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Montag:
Von  08 : 00  bis  12 : 00
Dienstag:
Von  08 : 00  bis  12 : 00
Mittwoch:
Von  08 : 00  bis  12 : 00
Donnerstag:
Von  08 : 00  bis  12 : 00
und  14 : 00  bis  18 : 00
Freitag:
Von  08 : 00  bis  12 : 00
 
Formulare:
Pfeil rechts Auskunfts- bzw. Datenübermittlungssperre (MeldeG)