Schnellnavigation InhaltInhalt
HauptmenuHauptmenu

Inhalt

Energieeinspar-Förderprogramme

Die Gemeinde Vaterstetten hat in der Umweltausschuss-Sitzung am 22. Oktober 2008 ein gemeindliches Energieeinspar-Förderprogramm beschlossen. In einem ersten Schritt hat sich die Gemeinde hierbei entschieden, den hydraulischen Abgleich von Heizungsanlagen zu fördern.

In der Umweltausschuss-Sitzung am 13. Oktober 2009 hat die Gemeinde das Energieeinspar-Förderprogramm erweitert. Zusätzlich zur Förderung des hydraulischen Abgleichs von Heizungsanlagen wird in einem zweiten Schritt die Thermografie eines Wohngebäudes gefördert. Diese Maßnahme wurde bisher durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert und ist dort zum 1.10.2009 weggefallen. Die Gemeinde schließt diese Lücke mit dem Förderprogramm.  

In der Umweltausschuss-Sitzung am 14. März 2012 hat die Gemeinde beschlossen, das Förderprogramm zur energetischen Gebäudesanierung noch einmal zu erweitern. Ab 1. April 2012 wurde auch der Austausch der Heizungsumwälzpumpe gegen eine Pumpe der Energieeffizienzklasse A  mit einem Festbetrag von 50 € je Pumpe gefördert.

Ab dem 1.1.2013 wird durch das Gemeindliche Energieeinspar-Förderprogramm nur noch der Austausch einer funktionsfähigen Heizungsumwälzpumpe gegen eine Hocheffizienzpumpe nach den EU-Richtlinien mit einem Festbetrag von 50 € je Pumpe gefördert.

Gültig ist die aktuelle Liste des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle). Die Förderrichtlinie und den Antrag finden Sie auf dieser Seite.

In der Umweltausschuss-Sitzung am 16. Oktober 2012 hat die Gemeinde beschlossen, das Energieeinsparförderprogramm " Austausch Heizungspumpen" an die veränderten Vorgaben der EU-Richtlinie 2013 anzupassen (siehe auch Link am Ende dieser Seite zur EG-Verordnung für die umweltgerechte Gestaltung von Umwälzpumpen!). 

Der Antrag ist vor Ausführung der Maßnahme zu stellen!

Was bedeutet der Einbau einer Umwälzpumpe der Energieeffizienzklasse A?

Neben der direkten Heizenergie verbraucht eine Gebäudeheizung meist auch eine gewisse Menge an elektrischer Hilfsenergie. Einen Großteil dieser Hilfsenergie verbrauchen die Umwälzpumpen der Heizung. Um diesen Hilfsenergieverbrauch der Heizungsanlage zu reduzieren, ist der Einbau einer Umwälzpumpe der Energieeffizienzklasse A eine effektive Maßnahme, die nahezu jeder Hauseigentümer durchführen kann. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte die Heizungsanlage hydraulisch abgeglichen werden bzw. sein. Am 1. September 2010 wurde die Förderung des Heizungspumpentauschs durch die KfW-Bank eingestellt.

Was ist Thermografie?

Mit Hilfe einer Thermografie-Kamera kann die Wärmeabstrahlung eines Gebäudes dargestellt werden. Thermografieaufnahmen zeigen energetische Schwachstellen auf und sind eine sinnvolle Grundlage für Energiesparberatungen und Wärmeschutzmaßnahmen. Durch eine thermografische Analyse werden dem Eigentümer des Wohngebäudes mittels Thermografieaufnahmen die Wärmeverluste der Gebäudehülle sichtbar gemacht. In einem Kurzbericht der entsprechenden Fachfirma wird die Situation erläutert und eventuelle Lösungsansätze werden diskutiert.

Gegenstand der Förderung

Förderfähig ist eine einfache thermografische Analyse mit einem Kurzbericht der Fachfirma, der die Situation erläutert und eventuelle Lösungsansätze aufweist. Förderfähig sind nur Maßnahmen für reine Wohngebäude mit weniger als 5 Wohneinheiten. Die Nutzung einzelner Räume für freiberufliche Zwecke ist zulässig. Förderfähig sind nur Maßnahmen an Wohngebäuden, die sich im Gemeindegebiet der Gemeinde Vaterstetten befinden und tatsächlich bewohnt sind. Befindet sich das Gebäude in einem nicht mehr sanierungsfähigen Zustand, ist eine Förderung ausgeschlossen.

Zuwendungsempfänger

Antragsberechtigt sind natürliche Personen (Privathaushalte), die Eigentümer bzw. Miteigentümer oder Erbbauberechtigte des mit einem Gebäude bebauten Grundstücks im Bereich des Gemeindegebiets der Gemeinde Vaterstetten sind. Steht das Eigentum mehreren Personen zu, erfolgt die Förderung nur gegenüber einem von der Eigentümergemeinschaft zu bestimmenden Miteigentümer.

Von der Förderung ausgeschlossen sind juristische Personen des öffentlichen und des privaten Rechts.

Art und Umfang der Förderung

Die Zuwendung wird als einmalige Festbetragsförderung gewährt und beträgt max. 50% der tatsächlichen Aufwendungen. Eine Kumulierung mit Mitteln aus anderen Programmen ist möglich, sofern die Summe der Fördermittel die Gesamtkosten der Maßnahme nicht überschreitet. Die Höhe der Förderung ist auf einen Höchstbetrag von 250 € begrenzt.
 

Was ist der hydraulische Abgleich?

Ein Warmwasser - Heizungssystem besteht aus unterschiedlich dicken und langen Rohren. Da wir wissen, dass das Heizungswasser eine gewisse Trägheit besitzt, nimmt es den Weg des geringsten Widerstandes. Durch diesen Umstand werden in der Regel die Heizkörper, die nahe am Heizkessel sind, als erstes mit Wärme versorgt, während die weiter entfernten (z. B. im Dachgeschoß) kühler bleiben. Der hydraulische Abgleich sorgt dafür, dass dieser unterschiedlichen Wärmeversorgung in den einzelnen Räumen entgegen gewirkt werden kann.

Im Gesamtsystem einer Heizungsanlage sind Wärmebedarf, Wärmeerzeuger, Wärmeverteilung, Heizflächen, Thermostatventile, Regelung und Nutzerverhalten sehr verschiedene Bausteine, die miteinander abzustimmen sind. Nur dann kann eine Heizung optimal Wärme bereitstellen, den Energieverbrauch senken und dabei Ihren persönlichen Wohnkomfort erhöhen.

Wunschtemperatur durch effiziente Regelung

Der hydraulische Abgleich erfolgt in Verbindung mit einer Anpassung von Regelung, Heizungspumpe und Armaturen. Das Ziel ist die optimale Bereitstellung und Verteilung der Heizwassermenge im Gesamtsystem. Diese bezieht sich auf die festgelegte Vorlauftemperatur und sorgt so dafür, dass die Heizungen mit genau der Wärmemenge versorgt werden, die die gewünschte Raumtemperatur in den einzelnen Räumen gewährleisten.

Heizungen prüfen

Folgende Symptome können ein Hinweis für eine schlechte Abstimmung der Heizungsanlage sein: einige Heizkörper z.B. im Dachgeschoß werden trotz voller Öffnung des Thermostats nicht richtig warm; Rausch- oder Pfeifgeräusche an den Heizkörperventilen (oft durch zu hohen Anlagendruck); die Innentemperatur der Räume wird nicht richtig geregelt.

Tritt eines oder mehrere der genannten Symptome bei Ihrer Heizungsanlage auf, sollten Sie die Abstimmung der Komponenten prüfen lassen.

Einsparpotenzial nutzen

Wird ein hydraulischer Abgleich durchgeführt, liegen die Vorteile klar auf der Hand: es wird ein optimaler Anlagendruck erreicht; optimaler Anlagendruck führt zu einer niedrigstmöglichen Volumenmenge, so erreichen Sie das beste Einsparpotenzial; es ist eine optimale Dimensionierung der Umwälzpumpe möglich; Energie- und Betriebskosten werden reduziert.

Pressemitteilung zur Kampagne der co2online gGmbH, unterstützt vom Bundesumweltministerium

Flyer für Verbraucher zur Kampagne der co2online gGmbH, unterstützt vom Bundesumweltministerium

Nutzen Sie diese Chance Energie zu sparen

Sowohl die thermografische Analyse einer Gebäudehülle wie auch der hydraulische Abgleich einer Heizungsanlage oder der Austausch einer Heizungsumwälzpumpe in eine Pumpe der Energieeffizienzklasse A muss von einem Fachbetrieb durchgeführt und mittels eines Protokolls bestätigt werden. Die Gemeinde Vaterstetten bezuschusst diese Maßnahmen – jeweils nach Antragstellung vor Durchführung der Maßnahme - mit einer Summe von bis zu 250 Euro. Nähere Informationen und Antragstellung im Umweltamt der Gemeinde Vaterstetten oder unter
http://www.vaterstetten.de/ >Wirtschaft/Umwelt > Energie > Förderprogramme. Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 08106/383-168 (Andreas Duscher) oder 08106/383-155 (Daniela Weinberger) gerne zur Verfügung.

Förderrichtlinien der Gemeinde Vaterstetten zur energetischen Gebäudesanierung als pdf zum Herunterlagen

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses aus dem Programm zur energetischen Gebäudesanierung als pdf zum Herunterladen

EG-Verordnung 2013 für die umweltgerechte Gestaltung von Umwälzpumpen

 

 


Hauptmenu

Vaterstetten im Überblick
Aktuelles & Presse
Verwaltung & Politik
Familie & Soziales
Bildung & Kultur
Freizeit & Sport
Verkehr & Tourismus
Bauamt
Wirtschaft & Umwelt
Wirtschaftsstandort
Virtueller Marktplatz
Finanzen
Abfallwirtschaft
Umwelt
Energie
CO2-Rechner/ Sanierungskonfigurator
Energie sparen
Energiegenossenschaft
Energiewende Vaterstetten
Energiepässe
Förderprogramme
Infomaterial / Bücher
Klimaschutzkonzept
Konvent der Bürgermeister
Tiefen-Geotermie
Windkraft