Schnellnavigation InhaltInhalt
HauptmenuHauptmenu

Inhalt

"Malerei" von Anna Lamberz

Anna Lamberz, "Spiegelung", 2011, Pigment, Binder, 135 x 140 cm

Die Münchener Künstlerin Anna Lamberz hat ihre Wurzeln in Vaterstetten, verbrachte hier ihre Kindheit und Jugend, bevor es sie in die Landeshauptstadt zog. Dort studierte sie von 1991 bis 1997 Freie Malerei an der Akademie der Bildenden Künste. Es folgte ein Aufbaustudium „Bildnerisches Gestalten und Therapie“ (2000 bis 2002).

Reinhard Fritz (Neue Gruppe Haus der Kunst, München), der bei der Vernissage in das Werk von Anna Lamberz einführt, beschreibt ihre Werke so: „In ihren Bildern wird die Wirkung der Farbe deutlich spürbar. Die meist monochromen, gelegentlich auch mit Bunt- und Komplementärkontrasten gestalteten Bildflächen, lassen den Betrachter in Farbräume eintreten. Die Farbe soll ihrer Schwingung gemäß Leben wachrufen, erinnern an Qualitäten und Aspekte des Menschen und seiner Umwelt. Die Malerin forscht nach den vielfältigen Spektren, aus denen sich das ´heilsame´ Ganze zusammensetzt. Sie transformiert ihr elementares Erleben aus dem Tanz, der Natur und der Musik in Farbe und Form...Das Format, die Dimensionen der Bilder von Anna Lamberz ist auf die menschliche Körpergröße bezogen, ich würde sagen, so weit die Arme beim Malen reichen. Es verlangt deshalb nach möglichst großer Ausdehnung, damit der Betrachter in die Farbräume eintreten kann.“

Die Ausstellung ist bis zum 6. Juni während den Öffnungszeiten des Rathauses Vaterstetten (Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Donnerstag von 14 bis 18 Uhr) sowie nach Vereinbarung unter Tel. 089 / 688 58 20 zu sehen.


Hauptmenu

Vaterstetten im Überblick
Aktuelles & Presse
Veranstaltungskalender
Tägliche Artikel
Lebendiges Vaterstetten
Presse regional
Publikationen
Foren
Verwaltung & Politik
Familie & Soziales
Bildung & Kultur
Freizeit & Sport
Verkehr & Tourismus
Bauamt
Wirtschaft & Umwelt