Schnellnavigation InhaltInhalt
HauptmenuHauptmenu

Inhalt

Grünpatenschaften

Grünpatenschaften


’’Grün verbindet’’ - Neue Patenschaft in Vaterstetten
 
(Stand: April 2006)

Vor einem Jahr hatten Bürgermeister Robert Niedergesäß und Dr. Wolfgang Kuhn, Leiter des Sachgebiets Umwelt, Naturschutz und Abfallentsorgung, das Engagement von Bürgerinnen und Bürger gewürdigt, die in ehrenamtlicher Arbeit öffentliche Grünflächen pflegen. Unter der Leitidee "Grün verbindet" wurden die Grünflächen als Patenschaften vergeben. Auf einigen dieser Flächen weist ein kleines Schild auf den Paten hin. Auch örtliche Gartenbaufirmen haben sich an dieser Idee beteiligt. So hat letztes Jahr die Gartenbaufirma Mangold die Patenschaft für den neuen Kreisverkehr am Ortseingang Vaterstetten übernommen und die Firma Atzler und Schmidt-Kaler eine Patenschaft für den ’’Wasserpark’’ in der neuen Ortsmitte Baldham angeboten.

Auch die Gartenbaufirma Stefan Ruoff ist an die Verwaltung mit dem Angebot herangetreten, eine öffentliche Grünfläche als Grünpate zu gestalten und zu pflegen. Das Angebot wurde in der letzten Umwelt- und Entwicklungsausschusssitzung befürwortet. Künftig wird sich Herr Ruoff um die 989 qm große öffentliche Grünfläche an der Ecke Baldhamer Straße/Philipp-Maas-Weg kümmern und sie zum NaturSchauGarten umgestalten.

Die Grünfläche soll Bestandteil des Grünkonzeptes werden und öffentlich zugänglich sein. Interessierte Bürger erfahren auf Informationstafeln Wissenswertes über die jeweiligen Naturgarteninhalte. Die Anlage des Grundstückes wird nach gestalterischen und ökologischen Grundsätzen erfolgen, und es sollen ausschließlich heimische Pflanzen und deren Sorten verwendet werden. Der vorhandene Gehölzbestand wird weitest gehend geschont. Die Gemeinde Vaterstetten dankt Herrn Ruoff für seinen ehrenamtlichen Einsatz.


"Grün verbindet" – Grünpaten stellen sich vor (Stand: Juni 2005)

Jetzt ist es soweit - die ersten Grünpaten in Vaterstetten stellen sich offiziell den Bürgerinnen und Bürgern ihrer Gemeinde vor. Auch in der Vergangenheit gab es bereits Bürger, die Grüninseln ehrenamtlich gepflegt haben, doch nun hat die Gemeinde versucht, einen offiziellen Rahmen für diesen Einsatz zu schaffen.

Den Anfang macht Helmut Großmann, der sowohl in seiner Funktion als Vorsitzender des TSV-Vaterstetten als auch privat vor der eigenen Haustüre die Pflege des öffentlichen Grüns übernommen hat. Dieses ehrenamtliche Engagement ist Wert, dass es herausgestellt wird und möglichst viele Nachahmer findet. Bürgermeister Robert Niedergesäß ließ es sich daher auch nicht nehmen, Helmut Großmann persönlich für sein ehrenamtliches Engagement zu danken und ihn als neuen Grünpaten in der Gemeinde begrüßen zu dürfen.

Die moralische Unterstützung für seine grüne ’’Nebentätigkeit’’ hat Helmut Großmann sicherlich jetzt schon auf breiter Front, nun bekommt er auch tatkräftige Unterstützung durch Michaela Habegger und Toni Schmid. Die Beiden gehören zur Mannschaft des Baubetriebshofes und möchten die Grünpaten in ihrer ehrenamtlichen Arbeit so gut wie nur eben möglich unterstützen.

Die Gemeinde würde sich natürlich freuen, wenn sich zu den 18 bisher schon gemeldeten Grünpaten noch weitere Bürgerinnen und Bürger für das Grün vor ihrer Haustüre engagieren würden und dieses auch mit einer Patenschaft nach außen bekunden. Dazu genügt ein kurzer Anruf an Frau Habegger oder Herrn Schmid (Tel: 08106 / 31540).

In Zukunft werden in lockerer Folge nach und nach die Grünpaten und "ihre" Flächen den Bürgern vorgestellt. Dieses ist nicht nur als kleiner Anstoß und Ansporn zum eigenen Handeln, sondern auch als Beitrag zum besseren Kennenlernen der eigenen Gemeinde zu verstehen.


Hauptmenu

Vaterstetten im Überblick
Aktuelles & Presse
Verwaltung & Politik
Familie & Soziales
Bildung & Kultur
Freizeit & Sport
Verkehr & Tourismus
Bauamt
Wirtschaft & Umwelt
Wirtschaftsstandort
Virtueller Marktplatz
Finanzen
Abfallwirtschaft
Umwelt
Agenda 21
Baumschutz
Biodiversität
Entente florale
Grünkonzept
Klimapfad
Grünpatenschaften
Baumpatenschaften
Lärmkartierung
Lärmkataster
Lärmschutz
Randstreifenprogramm
Sanierungswegweiser
Trinkwasser
Energie