Schnellnavigation InhaltInhalt
HauptmenuHauptmenu

Inhalt

Das Abfall - Markensystem


Der Vorteil des etwas aufwendigen Wertmarkensystem ist die verbrauchsgerechte Abrechnung:

Von versandten 26 Wertmarken pro Restabfalltonne können bis zu 17 Wertmarken am Ende eines Jahres zur Verrechnung zurückgegeben werden - wer weniger Abfall erzeugt, bezahlt also auch weniger.

Die Jahresgebühren für die in der Gemeinde zulässigen Restabfallgefäße staffeln sich derzeit wie folgt:

Neue Gebühren ab 01.01.2014!!

Pfeil rechts Eine Restabfalltonne mit 60 L Volumen kostet bei Verwendung aller Wertmarken 201,50 € (pro Wertmarke € 7,75). Der Mindestverbrauch von neun Wertmarken kostet 69,75 €.
Pfeil rechts

Eine Restabfalltonne mit 120 L Volumen kostet bei Verwendung aller Wertmarken 401,70 € (pro Wertmarke € 15,45). Der Mindestverbrauch von neun Wertmarken kostet 139,05 €.

Pfeil rechtsEine Komposttonne mit 80 L Volumen kostet im Jahr 52,50 €; die Jahresgebühr für die 120 L Bio-Tonne beträgt 79,00 €. Für die Komposttonnen gilt nicht das Wertmarkensystem. Die Komposttonnen werden mit einem Daueraufkleber als angemeldet gekennzeichnet.
Pfeil rechtsEin Abfallgroßbehälter 1.100 L kostet 3.677,00 €. Diese Abfallgroßbehälter werden ausschließlich mit Jahresmarken angemeldet - eine Verrechnung von Wertmarken ist daher nicht möglich.
Pfeil rechts

Ein Restabfallsack mit 80 L Volumen zur Bereitstellung zusätzlich zur Abfalltonne kostet 10,50 €.

Pfeil rechts

Haushalte mit hohem Anfall von Windeln können am Empfang des Rathauses Windelsäcke erwerben. Ein Windelsack kostet 5,50 Euro.

Pfeil rechtsAlternativ zum Wertmarkensystem kann auch eine Jahresmarke angemeldet werden. Jahresgebühr für 60 Liter Restabfall beträgt 201,50 Euro, für eine 120 Liter Restabfalltonne 401,70 Euro. Die An-, Ab- und Ummeldung einer Jahresmarke kann in der Regel nur zum Ende oder Anfang eines Kalenderjahres erfolgen.

Die Gebühren werden stets mit dem Eigentümer oder mit der Hausverwaltung der anschlusspflichtigen Immobilie abgerechnet. Eine direkte Abrechnung mit Mietern ist nicht möglich. Dementsprechend werden auch die Wertmarken dem Eigentümer zugeschickt, wenn dieser für den Markenversand nichts anderes mit der Gemeinde vereinbart.

Eine An-,  Ab- oder Ummeldung von Restabfall- und Komposttonnen ist jederzeit möglich, dann wird die Jahresgebühr anteilig verrechnet.

Einzugsermächtigung

Die Abfallgefäße werden nicht von der Gemeinde gestellt, sondern in der Regel von den Eigentümern angeschafft. Sie können die Behälter überall kaufen, wenn sie der Europäischen Norm EN 840 entsprechen. Der Tonnenkauf ist auch in Baldham-Dorf möglich; die Schlosserei Ach hat stets ein paar Gefäße vorrätig.

Für alle weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an das Umweltamt der Gemeinde Vaterstetten, Telefonnummer 08106/383-150 oder 08106/383-155. Wir beraten Sie gerne.


Hauptmenu

Vaterstetten im Überblick
Aktuelles & Presse
Verwaltung & Politik
Familie & Soziales
Bildung & Kultur
Freizeit & Sport
Verkehr & Tourismus
Bauamt
Wirtschaft & Umwelt
Wirtschaftsstandort
Virtueller Marktplatz
Finanzen
Abfallwirtschaft
Abfallkalender
Abfall-Lexikon
Abfallsystem / Markensystem
Altglas
Altpapier
Der Grüne Punkt (Duale Systeme)
Gartenabfallsammlung
Hundeklos
Kompost
Problemabfall
Reinigungsservice
Satzungen
Sperrmüll
Wertstoffhöfe
Wertstoffinseln
Umwelt
Energie
Breitbandausbau 2014